Tiere im Circus

- Unsere Tiere sind nicht bei allen Veranstaltungen mit dabei! -

Aus voller Überzeugung gehören auch seit jeher Tiere zum CIRCUS BALLESSA.

Wir beschränken uns jedoch auf Tiere, die auch gut zu Projekten mit Kindern passen, da die Projektarbeit mittlerweile einen Großteil unserer Arbeit ausmacht.

Eine Begegnung mit Tieren ist heutzutage ebenso spannend und im Rahmen der Möglichkeiten auch bei einem Schulprojekt realisierbar.
Sei es, eine Taube auf der Hand zu halten, einer Ziege und ihrem eigenen Kopf standzuhalten, oder gar zusammen mit Ponys in der Manege zu stehen.

 

Ohne Tiere in der Manege, ist unsere Welt kälter

Aus " DIE WELT":

Wer heute die Anti-Zirkus-Kampagne unterstützt, sollte sich darüber im Klaren sein, dass die Tierrechtler als Nächstes die Zoos abschaffen wollen. Schritt für Schritt, zunächst die Delfinarien, dann den Rest. Am Ende der Peta-Agenda steht ganz offiziell die Befreiung der Hunde und Katzen von ihrem Haustierdasein. Ob diese Welt dann frei von Tierleid wäre, ist fraglich. Sie wäre auf jeden Fall ein kälterer Ort. Nähe zur lebendigen Natur ist für manche Menschen so wichtig wie für andere Musik.

Wir verfügen über ein festes Quartier, auch für unsere Tiere. So ist auch während der spielfreien Zeit und während Projekten, in denen keine Tiere eingebunden sind, eine ideale Unterbringung sichergestellt.

Trockene Unterkünfte und größtmöglicher Auslauf "on Tour" sind eine Selbstverständlichkeit.

Auch der Transport stellt- im Gegensatz zur Meinung einiger unqualifizierter sog. "Tierrechtler"- keine Stress-Situation dar, da alle Tiere den Transport kennen und auch dafür trainiert wurden.


powered by Beepworld